§ 1
Anwendungsbereich

Die nachstehenden Vertragsbestimmungen gelten für Leistungen gegenüber gewerblichen Firmen und privaten Verbrauchern.

§ 2
Zustandekommen des Vertrages

Der Eingang des Auftrages kann persönlich, per Telefon oder schriftlich per Post, Fax oder E-Mail erfolgen. Es erfolgt eine schriftliche Auftragsbestätigung per Post oder Fax. Hierdurch kommt ein rechtsgültiger Vertrag zustande.

§ 3
Preise und Zahlungsmodalitäten

Die Preise sind der Preisliste zu entnehmen oder werden bei Vertragsabschluss frei verhan­delt und in der Auftragsbestätigung schriftlich festgehalten.           

Die Zahlungen erfolgen nach Rechnungslegung mittels Verrechnungsscheck oder per Über­weisung innerhalb von 10 Tagen.

Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach oder werden andere Um­stände bekannt, die die Kreditwürdigkeit des Kunden in Frage stellen, so kann die gesamte Restschuld fällig gestellt, Vorauszahlungen bzw. Sicherheitsleistungen verlangt oder die Auf­tragserfüllung eingestellt werden.

Bestellungen erfolgen verbindlich per Email, Fax oder per Post. Preisänderungen, techni­sche Änderungen, Irrtümer, Druckfehler sind vorbehalten.

§ 4
Korrektur- und Schreibarbeiten

Korrekturarbeiten und Schreibarbeiten erfolgen nach den gültigen Regeln des Dudens und der DIN 5008.

§ 5
Gewährleistung

Die Gewährleistungspflicht richtet sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.

Offensichtliche Mängel müssen innerhalb einer Frist von 7 Tagen gerügt werden.

§ 6
Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, seinen Auftrag innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Auftrags­bestätigung jedoch spätestens bis Beginn der vereinbarten Leistung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

§ 7 
Datenschutz

Die persönlichen Daten des Kunden werden streng vertraulich behandelt. Die für die Erbrin­gung der Leistung notwendigen Daten werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Eine Datenerhebung, -übermittlung und/oder sonstige Verarbeitung der Kundendaten zu anderen Zwecken wird nicht vorgenommen.

§ 8
Haftung

Eventuelle Schadensersatzansprüche des Kunden - gleich aus welchem Grundsatz - sind ausgeschlossen soweit nicht eine zwingende gesetzliche Haftung besteht.

§ 9
Höhere Gewalt

Für höhere Gewalt und nicht vorsätzliche Nichterfüllung wird keine Haftung übernommen.

§ 10
Gerichtsstand und sonstige Bestimmungen

Als Gerichtsstand wird der Sitz des Büro- & Schreibservice Brandenburg vereinbart.

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so führt dies nicht zur Unwirksamkeit des gesamten Vertrags sowie der übrigen vertraglichen Bestimmungen. Die unwirksame Be­stimmung wird durch die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben ersetzt.